Titelbanner
Deutsch

Turnierbestimmungen 2018

Artikel 1
Gespielt wird in 2 Gruppen zu je 6 Mannschaften. Jeder gegen jeden. Die Spielzeit beträgt 15 Minuten ohne Seitenwechsel.
Die jeweils 1. bis 4. Platzierten bestreiten das Viertelfinale. Die Gewinner aus den Viertelfinalspielen ziehen ins Halbfinale ein. Die Verlierer gehen ins Neunmeterschießen um die Platzierungen. Die Verlierer werden nach Tordifferenz und danach nach geschossenen Toren in den Platzierungsspielen gesetzt. Die Halbfinalspiele werden ebenso, wie das Spiel um Platz 3 und 4 nicht verlängert. Bei unentschiedenem Spielausgang findet sofort ein 9m- Schießen statt. Verlängert wird nur das Endspiel um 2x3 Minuten.

Artikel 2
Stichtag für die Spielberechtigung ist der 01.01.2001.
Es besteht Passzwang. Spieler von ausländischen Mannschaften, die keine Spielerpässe vorlegen können, müssen sich mit einem amtlichen Dokument ausweisen können (z.B. Reisepass). Der WFV weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Spieler, die sich nicht ausweisen können, nicht eingesetzt werden dürfen.

Artikel 3
Anzahl der Spieler: 4 Feldspieler und 1 Torwart. Es können bis zu 15 Spieler gemeldet werden. Sämtliche Spieler sind jeweils an beiden Turniertagen in der grünen Spielerkarte aufzuführen, die den teilnehmenden Vereinen vom Veranstalter gestellt wird. Diese Spielerkarte ist mit den Spielerpässen spätestens eine halbe Stunde vor Beginn des ersten Turnierspiels bei der Turnieraufsicht abzugeben.
Alle Spieler, die auf der Spielerkarte eingetragen sind und an der Passkontrolle teilgenommen haben, gehören zur Mannschaft und unterliegen der Machtbefugnis der Schiedsrichter.

Artikel 4
Es gelten die Durchführungsbestimmungen des WFV für Hallenspiele. Es wird großer Wert auf die Fairness und das Benehmen der Spieler und Betreuer gelegt. Anstoß hat die erst genannte Mannschaft. Die erstgenannte Mannschaft spielt links der Turnierleitung. Trikottausch wird bei Notwendigkeit von der zweitgenannten Mannschaft durchgeführt.

Artikel 5
Das Ein- und Auswechseln von Spielern ist beliebig oft gestattet. Für das Auswechseln muss keine Spielunterbrechung abgewartet werden. Die Abseitsregel ist aufgehoben. Es wird in Gaildorf mit Rundbande gespielt. Wird der Ball seitlich über die Bande gespielt, so erfolgt eine Spielfortsetzung durch Einkicken. Beim Spiel über die Torbande wird der Ball durch Eckstoß bzw. Torabstoß/Torabwurf wieder ins Spiel gebracht. Alle Spielfortsetzungen müssen innerhalb 4 Sek. erfolgen.

Artikel 6
Weisen 2 oder mehr Mannschaften dieselbe Punktzahl und Tordifferenz auf, so ist diejenige Mannschaft besser platziert, die mehr Tore erzielt, bzw. bei Gleichheit erhalten hat. Ist auch die Zahl der erhaltenen Tore gleich, so findet ein 9m Schießen statt. Es gelten die Bestimmungen des WFV.

Artikel 7
Die Plätze 5 bis 12 werden durch ein 9m Schießen entschieden. Dabei treffen die Mannschaften entsprechend Ihrer Platzierung in der Gruppe bzw. nach dem erfolgten Viertelfinale (siehe Artikel 1) aufeinander:

Artikel 8
Es gibt keine Zeitstrafen, sondern gelb, gelb/rot und rote Karten. Bei gelb/rot bzw. rot spielt die Mannschaft maximal 2 Min. in Unterzahl. Erzielt die Mannschaft in Überzahl ein Tor, darf wieder aufgefüllt werden. Der des Feldes verwiesene Spieler darf im selben Spiel nicht mehr eingesetzt werden.

Artikel 9
Der Veranstalter schließt jede Haftung für Unfälle im Spielbetrieb und für die daraus entstehenden finanziellen Folgen und Forderungen ausdrücklich aus. Die Unfall- und Krankenversicherung ist Sache des Teilnehmers.
Für Wertgegenstände - auch in den Kabinen - wird keine Haftung übernommen. Die Halle darf nur mit Schuhen, die eine helle Sohle besitzen, betreten werden.

Artikel 10
In der Halle findet die Zuspielregel Anwendung. Der Torwart verursacht einen Freistoß, wenn er den Ball mit der Hand berührt, den ein Mitspieler mit dem Fuß zugespielt hat. Gleiches gilt, wenn der Torwart von einem Mitspieler durch Einkicken, den Ball direkt erhalten hat. Der Torwart darf die Mittellinie überschreiten. Der Ball darf beim Abwurf über die Mittellinie geworfen werden. Aus der eigenen Spielhälfte kann ein Tor direkt erzielt werden.

Artikel 11
Das Hineingrätschen in den Spielen ist generell verboten. Es gibt direkte/indirekte Freistöße.Es wird darauf hingewiesen, dass Schienbeinschoner zu tragen sind.

English

Tournament Regulations 2018

art. 1
There are 2 groups with 6 teams each. Teams will play each other during the group stage. Playing time each match is: 15 min. without half time.

Teams ranked 1 to 4 of each group will play the Quarterfinals against 4 to 1 of the other group. Winner of group 1 will play the team ranked fourth in group 2. The team placed second in the group will play the team which is ranked third in the other group. The winners of the Quarterfinals will play the Semi-finals. Teams loosing the Quarterfinals will go on penalties to be placed in the final ranking.
For loosing teams, the ranking after the Quarterfinals will be like that: first the goal difference is important, after that the goals which have been scored. There will be no prolongation in the semi-finals or in the match for place 3 and 4. If there is a draw, the decision will be brought immediately by 9m penalties.
A prolongation of 2x3 min. is only possible in the final match.

art. 2
Every player who is born after January the 1st of 2001 and is permitted to play for his club by according to the local football association is automatically entitled to participate in the tournament. Player passes are compulsory. Players of foreign teams, who do not have a player pass, are bound to show an official personal document (i.e. passport). By the rule of the football association of Württemberg every player who is not able to identify himself is not permitted to participate.

art. 3
Number of players: 4 players, 1 goalkeeper. Up to 15 players can be nominated. On both tournament days all players have to be listed on the green “Players Card”, which will be hand over to the teams by the tournament organisation upfront. Please return this “Player Card”, together with the player passes to the tournament supervisor not later than 30 minutes before the beginning of the first match each day. Players who are listed on the green Players card and have shown their player pass, are official members of the team and have to follow the referee´s instructions.

art. 4
Matches will be played according to the regulations of the football association of Württemberg. Fairness and good behaviour
is extremely important for players and coaches. The first named team will kick-off and is placed left hand side the tournament officials. If necessary, the second named team will change the jersey.

art. 5
Players can be substituted frequently and whenever wanted.
Offside does not existing.
The pitch features a skating-rink type barrier. If the ball is going out of bounds at the side lines, it has to be kicked in again. If the ball will pass the bounds of the outer goal line, the match will be continued by a corner or goal-kick / dropping. All continuation has to be done within 4 seconds.

art. 6
If after the qualification two or more teams are tied, the following criteria will determine which team will go on:
Goal average
Goals scored
Goals received

If two or more teams are still tied, the winner will be determined by a penalty shoot out.

art. 7
Place 5 to 12 will be decided by penalty shoot out. For the shoot out, the executing players and goalkeeper have to respect the following regulations:
Each team in turn has 5 tries. If after these 5 shots each there is still no decision, the penalty shoot out continues till there is a decision. During the execution of the shoot out, the goalkeeper of the executing team has to stay outside of the penalty area without interfering in any way.
The player is only allowed to shoot one time. If the goalkeeper touches the ball, so that the ball cannot enter the goal by itself, no goal is scored and the action is completed.

art. 8
There are yellow, yellow/red and red cards. If a team will get a yellow/red or red card, they have to play short-handed for maximum time of 2 minutes. As soon as they will receive a goal, they are allowed to bring in a fifth player again.
The player sent off the pitch is not allowed to play again within the same match.  

art. 9
Tournament organisation does not take over responsibility for any kind of accidents during the tournament as well as for financial consequences arising there from. Each team is responsible for its own insurance. We are not liable for valuable lost. Special indoor boots with a bright sole have to be used.

art. 10
The goalkeeper is causing a free-kick, whenever he is touching the ball, being passed by his own team mate per foot. Same happens, whenever the goalkeeper will safe the ball with his hands after kicking in the ball by one of his team mates. The goalkeeper is allowed to cross the centre line. Also it is allowed for the goalkeeper to kick/throw the ball over the centre line. To score a goal there is no need to cross the centre line.

art. 11
Sliding tackling is forbidden in general. Direct and in-direct free kicks are possible. Shin guards have to be used.